E-Mail Nachrichten aus Taizé

27. Dezember 2018

  • Am Vorabend des Europäischen Treffens in Madrid
  • Vorschläge für das Jahr 2019: „Vergessen wir die Gastfreundschaft nicht!“
  • Gebete mit Gesängen aus Taizé während des Weltjugendtags in Panama
  • Gedanken zur Bibel: Gott kommt und wohnt unter uns.
  • Kalender
  • Gebet

Am Vorabend des Europäischen Treffens in Madrid

Das Europäische Jugendtreffen beginnt am kommenden Freitag in Madrid. In ganz Europa machen sich dazu Tausende von Jugendlichen auf den Weg. Über mehrere Internetseiten kann man das Europäische Treffen in den nächsten Tagen aus der Ferne mitverfolgen:

Vorschläge für 2019: „Vergessen wir die Gastfreundschaft nicht!“

Zum Treffen in Madrid veröffentlicht Frère Alois fünf „Vorschläge für das Jahr 2019“ unter dem Titel „Vergessen wir die Gastfreundschaft nicht!“: „Das ganze Jahr 2019 – zunächst beim Europäischen Treffen in Madrid und danach bei den Jugendtreffen in Taizé, Beirut, Kapstadt und an zahlreichen anderen Orten – werden wir über verschiedene Aspekte der Gastfreundschaft nachdenken. Die folgenden Vorschläge möchten Christen aus dem Glauben heraus helfen, in Gott eine Quelle der Gastfreundschaft zu finden. So kann sich das Bild, das wir von Gott haben, verändern: Gott schließt niemals einen Menschen aus; er nimmt jeden an. Wir Brüder der Communauté sehen, dass die Erfahrung der Gastfreundschaft sowohl Christen verschiedener Kirchen als auch Glaubende anderer Religionen und Nichtglaubende anspricht. Werden wir in dieser schwierigen Zeit, in der das Misstrauen zuzunehmen scheint, gemeinsam den Mut zur Gastfreundschaft haben und auf diese Weise Vertrauen stiften?“

Gebete mit Taizé-Gesängen beim Weltjugendtag in Panama

Vom 22. bis 27. Januar 2019 findet in Panama der nächste Weltjugendtag statt. Wie bei jedem der vorangegangenen Treffen wird die Communauté von Taizé auch an dieser Veranstaltung teilnehmen und zu einem regelmäßigen Gebet einladen. Wer möchte, kann dort ein kontemplatives Gebet und einen Moment der Stille finden.

Gedanken zur Bibel: „Gott wohnt unter uns.“

Der kommentierte Bibeltext auf der Internetseite von Taizé für den Monat Dezember ist dem Lukasevangelium (2,4-16) entnommen: „Die Weihnachtsgeschichte spricht von einer ungeheuren Freude, von einer guten Nachricht, die alle Menschen begeistern wird: Gott kommt, um unter den Menschen zu wohnen, das Reich Gottes war noch nie so nah: ‚Herrlichkeit im Himmel und Friede auf Erden.‘“

Gebet

Jesus Christus, Gott hat dich gesandt. Wir loben dich aus tiefstem Herzen. Du bist einer von uns geworden und hast die Freude und das Leid der Menschen geteilt. Demütig und auf geheimnisvolle Weise bist du heute unter uns; du begleitest jeden Menschen. Und inmitten der Unbeständigkeit und den Umwälzungen dieser Welt machst du uns zu Zeugen deiner Treue, deiner Liebe, die nie vergeht.

Neu auf taize.fr

26. Februar 2020

  • Pilgerweg ins Heilige Land | Februar 2021: Näheres zur Teilnahme
    Während des Europäischen Jugendtreffens zum Jahreswechsel in Polen hatte Frère Alois eine Pilgerfahrt vom 21. bis 28. Februar 2021 ins Heilige Land angekündigt. Diese neue Etappe des „Pilgerwegs des...
  • Worte von Frère Alois
    Während des Europäischen Treffens sprach Frère Alois jeden Abend zu den jungen Teilnehmern: Samstag, 28. Dezember 2019 Heute war ein großer Empfang und ein guter erster Tag des Treffens! Es ist eine...
  • Pilgerweg ins Heilige Land | Februar 2021: Grußbotschaften von Kirchenverantwortlichen
    Seine Seligkeit, Theophilus III., Orthodoxer Patriarch von Jerusalem Seine Seligkeit der Patriarch von Jerusalem Theophilus III. segnet alle jungen Erwachsenen, die sich auf die Teilnahme am...
  • Bruderrat der Communauté: Gebet von Frère Alois
    Gott allen Lebens, du hast Jesus Christus von den Toten auferweckt, um die ganze Menschheitsfamilie in einer neuen Schöpfung zu vereinen. Er ermutigt uns, Zeugen deiner Freude und Friedensstifter zu...
  • Gedanken zur Bibel
    Mit den „Gedanken zur Bibel“ kann man mitten im Alltag Gott suchen. Jeder nimmt sich mit dem vorgeschlagenen Text, dem Kommentar und den Fragen eine Zeit der Stille. Danach treffen sich alle und...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.