Corona-Virus (COVID-19)

Bleibt gesund! - Wir halten zusammen.

Stand: 22.01.2021
Einschränkungen der Gottesdienste der ev. Nordkirche und des kath. Erzbistum Hamburgs:

Links: Nordkirche / Erzbistum Hamburg

Die Taizé-Gebete vor Ort finden auch weiterhin vorerst nicht statt!  Wir bitten um Verständnis.
Der Gemeindegesang, welcher die Taizé-Gebete ausmacht, ist derzeit noch großteils untersagt.
Alle News zu den weiteren Gebeten und wann wir wieder starten werden wir hier bekanntgeben.

Wir bitten Euch an den digitalen Angeboten teilzunehmen und freuen uns jetzt schon auf ein wiedersehen, wenn dies möglich ist.

Neu:
Das Mittags- und Abendgebet wird täglich aus Taizé übertragen:
⇒ Montag bis Samstag um 12:30 Uhr als Audio aus der Versöhnungskirche auf der Taizé Homepage (grüner Kasten).
⇒ Samstags 12:30 Uhr mit einigen Brüdern als Video über Taizés YouTube-Kanal übertragen.


 

E-Mail Nachrichten aus Taizé

15. Februar 2019

  • Taizé mitten im Winter
  • Besondere Woche für Jugendliche von 18 bis 35 Jahren
  • Internationales ökumenisches Jugendtreffen in Beirut
  • Video über das Leben als Freiwilliger in Taizé
  • Gedanken zur Bibel: „Eine unerwartete Erfüllung“
  • Kalender
  • Gebet

Taizé mitten im Winter

Anlässlich der jährlichen Gebetswoche für die Einheit der Christen fand am Freitag, den 18. Januar in Taizé ein gemeinsames Gebet statt zusammen mit katholischen, orthodoxen und evangelischen Kirchenverantwortlichen aus der Umgebung.

Vom 5. bis 10. Februar 2019 sind die Brüder der Communauté zu ihrem jährlichen Bruderrat zusammengekommen. Im Mittelpunkt stand das Thema Gastfreundschaft, über welches das ganze Jahr über auch mit jungen Menschen anhand der kürzlich in Madrid veröffentlichten „Fünf Vorschläge für 2019“ nachgedacht wird. Den Abschluss bildete am Sonntagabend ein gemeinsames Gebet mit der Geste der „Prostration“, durch die sich die Brüder an den Tag ihres Lebensengagements erinnern. Hier das Gebet von Frère Alois für diesen Tag.

In Frankreich haben die Winterferien begonnen. Mehrere hundert Jugendliche sind bereits in Taizé, bevor zu Beginn der Fastenzeit über 2000 junge Portugiesen folgen. Zeitgleich zum Weltjugendtag in Panama war der Ortsbischof von Autun mit etwa sechzig Jugendlichen aus der Diözese für ein Wochenende auf dem Hügel.

Besonderes Wochentreffen für 18-35-Jährige im Sommer 2019

Die Woche vom 25. August bis 1. September 2019 ist in Taizé jungen Erwachsenen zwischen 18 und 35 Jahren vorbehalten. In dieser Woche besteht die Option, besonders über ökologische und den Klimawandel betreffende Fragen nachzudenken. Dazu finden jeden Vormittag Gespräche mit Fachleuten sowie praktischen und künstlerischen Aktivitäten statt. Näheres dazu und Anmeldung.

Internationales ökumenisches Jugendtreffen in Beirut

Vom 22. bis 26. März findet im Libanon ein internationales ökumenisches Treffen statt. Dazu bereiten sich in Beirut Christen aller im Land vertretenen Konfessionen vor. An diesem Treffen werden auch Frère Alois und mehrere Brüder der Communauté teilnehmen sowie Delegationen junger Erwachsener der verschiedenen Kirchen im Nahen Osten. Auch über den Nahen Osten hinaus haben sich bereits mehr als 400 junge Erwachsene, zumeist aus Europa, angemeldet. Am Freitag, den 22. Februar, findet in der armenischen Kathedrale von Antelias (St. Gregor Illuminator) um 20 Uhr ein ökumenisches Gebet statt.

Video über das Leben der Freiwilligen in Taizé

Warum länger in Taizé mitleben? Wie sieht ein solches Leben aus? Einige der Freiwilligen haben ein Video über ihre Erfahrungen in Taizé gemacht, das auf Facebook und vimeo verfügbar ist.

Gedanken zur Bibel: „Eine unerwartete Erfüllung“

Im Februar wird ein Text aus dem Lukasevangelium (4,16-30) kommentiert: „Im Erwachsenenalter hatte Jesus begonnen, den Ruf Gottes zu leben und kehrt nun, zu Beginn seines öffentlichen Wirkens, zum ersten Mal in seine Heimatstadt Nazaret zurück. Jesus ist der Sohn Gottes, doch das bedeutet nicht, dass er plötzlich wie ein Besucher von einem anderen Planeten dort erscheinen würde. Er hat eine Familie, Freunde, Nachbarn und eine Heimat mit ihren Bräuchen und Gewohnheiten: Jesus verleugnet seine Herkunft nicht.“

Gebet

Heiliger Geist, Freude unseres Herzens, mitten in unseren Kämpfen bist du da. In der Not bist du unsere Stärke und in der Trauer unser Trost. So können wir von Neubeginn zu Neubeginn gehen, um Christus nachzufolgen.

Neu auf taize.fr

25. Februar 2021

  • Seit Kurzem leben Brüder der Communauté in Pantin, vor den Toren von Paris
    Seit dem Winter 2020/2021 lebt eine kleine Gruppe von Brüdern in Pantin, einem Vorort im Nordosten von Paris. Der Ortsbischof, Pascal Delannoy, hatte die Communauté eingeladen, im Stadtteil...
  • Ein gemeinsames Gebet vorbereiten
    Wer an einem Wochentreffen in Taizé oder einem von Taizé aus vorbereiteten Jugentreffen anderswo teilgenommen hat, fragt sich oft, wie man auch zu Hause gemeinsame Gebete halten kann. Hier einige...
  • Etwas Neues per Internet erhältlich: Die „Taizé-Box“
    Nicht alle wissen, dass die Erzeugnisse der Brüder der Communauté auch online erhältlich sind. Mit der „Taizé-Box“ kann man mehrere dieser Gegenstände in einem Paket erstehen. Was ist in der „Box“?...
  • Frère Sylvain (1933-2021)
    Am Dienstag, den 2. Februar ist Frère Sylvain friedlich entschlafen. Beim Abendessen mit den Brüdern fühlte er sich plötzlich unwohl und starb von einem Moment auf den anderen. Er war 87 Jahre alt....
  • Bruderrat der Communauté: Gebet von Frère Alois
    Vom 26. bis 31. Januar fand der jährliche Bruderrat der Communauté statt. Hier das abschließende Gebet von Frère Alois. (Foto: Barnabás Cseh) Gelobt seist du, Gott des Lebens. In einer schweren Zeit...
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.