Corona-Virus (COVID-19)

Bleibt gesund! - Wir halten zusammen.

Stand: 22.01.2021
Einschränkungen der Gottesdienste der ev. Nordkirche und des kath. Erzbistum Hamburgs:

Links: Nordkirche / Erzbistum Hamburg

Die Taizé-Gebete vor Ort finden auch weiterhin vorerst nicht statt!  Wir bitten um Verständnis.
Der Gemeindegesang, welcher die Taizé-Gebete ausmacht, ist derzeit noch großteils untersagt.
Alle News zu den weiteren Gebeten und wann wir wieder starten werden wir hier bekanntgeben.

Wir bitten Euch an den digitalen Angeboten teilzunehmen und freuen uns jetzt schon auf ein wiedersehen, wenn dies möglich ist.

Neu:
Das Mittags- und Abendgebet wird täglich aus Taizé übertragen:
⇒ Montag bis Samstag um 12:30 Uhr als Audio aus der Versöhnungskirche auf der Taizé Homepage (grüner Kasten).
⇒ Samstags 12:30 Uhr mit einigen Brüdern als Video über Taizés YouTube-Kanal übertragen.


 

... aus Taizé

15. September 2020

  • Nach einem besonderen Sommer gehen die Jugendtreffen in Taizé weiter
  • Ende 2020: Das Europäische Treffen in Taizé
  • Ein zweifacher Jahrestag im August
  • Neues in Kürze
  • Übertragung der gemeinsamen Gebete
  • Rückblick auf die Workshops in diesem Sommer
  • Abendgebet für die Bewahrung der Schöpfung
  • Gebet

Nach einem besonderen Sommer gehen die Jugendtreffen in Taizé weiter

Der Sommer war in Taizé aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht wie gewohnt. Seit Juni konnten die Jugendtreffen ohne Schwierigkeiten, aber unter strikter Einhaltung der „Hygieneregeln“ stattfinden, die als „Gesten der Achtsamkeit“ anderen, insbesondere den Schwächsten gegenüber, bezeichnet werden.

Jede Woche im Juli und August waren etwa 500 Personen gekommen – hauptsächlich Einzelpersonen oder kleine Gruppen von Freunden, aber auch einige Jugendgruppen aus Deutschland, Frankreich, Polen, Estland und den Niederlanden. Aus den Niederlanden kam zudem Mitte August das Fernsehteam eines evangelischen Sonntagsprogramms aus Anlass einer kürzlich veröffentlichten neuen CD.

In den nächsten Wochen gehen die Jugendtreffen weiter. Ausnahmsweise können im November und Dezember dieses Jahr auch Erwachsene über 30 Jahre teilnehmen.

Ende 2020: Das Europäische Treffen in Taizé

Nach der Verschiebung des Europäischen Treffens in Turin laden die Brüder junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren zu einer neuen Etappe des „Pilgerwegs des Vertrauens auf der Erde“ nach Taizé ein: Das Europäisches Treffen wird also vom 27. Dezember 2020 bis 1. Januar 2021 in Taizé stattfinden.

Es ist möglich, sich bis Anfang Dezember auf der Internetseite von Taizé dazu anzumelden. Die Teilnehmerzahl wird voraussichtlich auf 500 begrenzt sein, wobei Jugendliche aus verschiedenen Ländern die Möglichkeit zur Teilnahme erhalten sollen. Über unterschiedliche Online-Initiativen werden junge Menschen von den anderen Kontinenten in das einmalige Programm einbezogen.

Wer möchte, kann bereits in der Woche vom 20. bis 27. Dezember 2020 kommen und Weihnachten in Taizé mitfeiern.

Anfang Januar werden Brüder dann zu gemeinsamen Gebeten mit Gesängen aus Taizé in verschiedene Städte Europas reisen, möglichst in jedes Land. Weitere Informationen demnächst hier.

Ein zweifacher Jahrestag im August

Im August gab es einen zweifachen Jahrestag in Taizé: vor 80 Jahren, am 20. August 1940, kam Frère Roger nach Taizé und am 16. August 2005 war sein 15. Todestag. Bei einem der wöchentlichen Treffen mit Jugendlichen sagte Frère Alois dazu: „Dieser Monat August ist für uns Brüder ein Anlass, Gott für das Leben von Frère Roger zu danken, der vor 80 Jahren zum ersten Mal nach Taizé gekommen war. Das war der Anfang einer Gründung, die über viele Jahre hinweg in Etappen weiterging.“

Neues in Kürze

Ende August konnten 300 junge Erwachsene aus über 50 Ländern an einem speziellen „Online-Wochenende“ teilnehmen – mit Bibeleinführungen, Gesprächsgruppen und Thementreffen.

Am selben Wochenende wurde eine ähnliche Initiative für Familien angeboten, die diesen Sommer nicht nach Taizé kommen konnten.

Im August schrieb Frère Alois zwei Solidaritätsbotschaften: an die Kirchenverantwortlichen im Libanon, nach den Explosionen im Hafen von Beirut sowie an die Jugendlichen in Weißrussland.

Übertragung der gemeinsamen Gebete

Die Übertragung der gemeinsamen Gebete aus Taizé geht weiter. Diese Initiative, die zu Beginn des Lockdown begonnen wurde, hat eine konkrete Verbundenheit mit vielen Menschen auf der ganzen Welt ermöglicht:

Jeden Tag ist es möglich, die Mittags- und Abendgebete in der Versöhnungskirche audio mitzuverfolgen.

Jeden Samstag wird das Abendgebet um 20.30 Uhr als Videostream über die sozialen Netzwerke übertragen.

Rückblick auf die Workshops in diesem Sommer

Im Sommer standen mehrere Workshops auf dem Programm, u.a. mit Schwester Cécile Renouard vom ökologischen „Campus der Transition“, dem Europaabgeordneten Philippe Lamberts, der evangelischen Theologin Katharina Opalka, Christoph Benn vom „Joep-Lange-Institut“ in Genf und Germain Dasylva, einem ehemaligen Mitarbeiter FAO.

Jeden Samstagnachmittag wurde einer dieser Workshops online übertragen. Siehe hier

Abendgebet für die Bewahrung der Schöpfung

Vom 1. September bis zum 4. Oktober kommen Christen auf der ganzen Welt zu Gebeten, zum Austausch und zu konkreten Aktionen rund um die Bewahrung der Schöpfung zusammen. Das dritte Jahr in Folge steht auf den Internetseiten von Taizé ein Vorschlag für ein solches Gebet zur Verfügung.

Gebet

Heiliger Geist, in den schweren Zeiten unseres Lebens machst du uns Mut, auf Christus zu schauen. Ihm gehören die Höhen und die Tiefen, die Freuden und die Sorgen unseres Lebens. Und wenn sich scheinbar unüberwindliche Hindernisse vor uns auftun, können wir uns auf deine Barmherzigkeit verlassen, um auch weiterhin zu lieben.


30. April 2020

  • Ostern 2020: Christus ist auferstanden!
  • Tägliche Abendgebete aus Taizé
  • In Taizé zurzeit keine Treffen
  • Video-Bibeleinführungen im Internet
  • „In resurrectione tua“, gesungen von einem virtuellen Chor
  • Vor fünfzig Jahren: eine „Freudige Nachricht“
  • Wichtiger Hinweis zu den „E-Mail-Nachrichten aus Taizé“
  • Ostergebet

 

Ostern 2020: Christus ist auferstanden!

Während in Taizé keine Jugendtreffen stattfinden, leben die Brüder der Communauté seit Mitte März aufgrund der Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Epidemie auf mehrere Häuser verteilt, in denen sie in kleinen Gruppen gemeinsam beten, essen und arbeiten.

In einer Osterbotschaft schreibt Frère Alois: „Möge die Osterbotschaft uns neue Dimensionen eröffnen und uns eine Weite schenken! Im Gebet, so arm es auch sein mag, können wir das Licht der Osterbotschaft annehmen. Wir können erleben, dass es möglich ist, unser persönliches und unser gemeinschaftliches Verhalten zu ändern, und auf eine neue Zukunft für uns und die Menschheit zuzugehen. Wir können unsere Fantasie sich entfalten lassen, um eine neue Solidarität zu leben. »

Tägliche Abendgebete aus Taizé

Angesichts der Eindämmungsmaßnahmen in verschiedenen Ländern möchten wir in Taizé unsere geistliche Solidarität mit all denen zum Ausdruck bringen, die einsam sind. Seit dem 16. März 2020 wird täglich um 20.30 Uhr das Abendgebet einer kleinen Gruppe von Brüdern live übertragen. Der französische Radiosender RCF überträgt dieses Gebet von Montag bis Freitag um 20.30 Uhr, mit Gedanken eines Bruders während der Zeit der Stille.

In Taizé finden zurzeit keine Treffen statt

Seit Mitte März ist der Empfang in Taizé geschlossen. Er geht weiter, sobald die behördlichen Auflagen es zulassen, wenn auch voraussichtlich mit Einschränkungen und praktischen Vorkehrungen, entsprechend der aktuellen Situation. Der momentane Stand der Dinge jeweils im Internet.

Außerdem wurden aufgrund der Eindämmungsmaßnahmen zwei für Sommer 2020 geplante Sonderprogramme um ein Jahr verschoben: die Freundschaftswoche zwischen jungen Muslimen und Christen findet vom 14. bis 18. Juli 2021 statt und die Besondere Woche für 18-35-Jährige vom 22. bis 29. August 2021.

Eine Reihe von Video-Bibeleinführungen im Internet

Seit der Karwoche erscheinen Bibeleinführungen von Brüdern auf YouTube, mit Untertiteln in mehreren Sprachen. Diese Reihe wird fortgesetzt; über weitere Initiativen in dieser Richtung denken wir momentan nach.

„In resurrectione tua“, gesungen von einem virtuellen Chor

Am Ostersonntag wurde ein Video (auf YouTube) mit 50 jungen Musikern aus verschiedenen Teilen der Welt veröffentlicht, die von sich zu Hause aus den Gesang „In resurrectione tua“ eingespielt haben.

Vor fünfzig Jahren: eine „Freudige Nachricht“

In der besonderen momentanen Situation erinnern wir uns in Taizé an Ostern 1970, als die „Freudige Botschaft“ verkündet wurde, die erste Etappe der Vorbereitung des 1974 eröffneten „Konzils der Jugend“.

 

Ostergebet

Liebender Gott, schau auf deine Familie. Komm der Menschheit zu Hilfe, die durch großes Leid geht. Tröste die Weinenden, und steh all denen bei, die sich mutig den Herausforderungen stellen und Solidarität leben. Durch die Auferstehung Christi öffnest du uns einen unbekannten Horizont, an dem ein neues Licht erscheint. Dann können wir, wie am Ostermorgen, neue Hoffnung schöpfen und mit unserem Leben sagen: „Christus ist auferstanden! – Ja, er ist wahrhaft auferstanden!“


 


E-Mail Nachrichten aus Taizé

4. August 2019

  • Der Hügel im Hochsommer
  • Der Tod von Frère Jacques
  • „Damit Taizé ein Ort des Vertrauens bleibt“
  • Freundschaftswochenende zwischen jungen Christen und Muslimen
  • Ein besonderes Wochentreffen für Jugendliche von 18 bis 35
  • Das Treffen in Kapstadt in Südafrika rückt näher
  • Gebet

Der Hügel von Taizé im Hochsommer

Die letzten Wochen waren intensiv, wie jeden Sommer mit Tausenden Jugendlicher aus allen Ländern Europas und von den anderen Kontinenten. Unter den Besuchern waren auch 200 junge Franziskaner, die für eine Woche mit ihrem Generalminister Fr. Michael Perry zusammengekommen waren, sowie Kardinal Tagle von den Philippinen, John Sentamu, dem anglikanischen Erzbischof von York, der mit 150 Jugendlichen aus seiner Diözese gekommen war, mehrere katholische und anglikanische Bischöfe und viele evangelische Pfarrer und Pastoren.

Bemerkenswert ist auch die Anwesenheit von über 200 Freiwilligen von allen Kontinenten, denen Bruder Alois an einem Donnerstagabend in der Versöhnungskirche gedankt hat.

Der Tod von Frère Jacques

Am Montagabend starb Frère Jacques im Alter von 79 Jahren nach einer Krankheit, die ihn in den letzten Monaten zunehmend geschwächt hat. Im vergangenen Dezember musste er nach einem Sturz aus Bangladesch zurückkehren, wo er seit 1975 mit Brüdern der Communauté lebte.

„Damit Taizé ein Ort des Vertrauens bleibt“

Am 4. Juni veröffentlichte Frère Alois einen Text mit dem Titel Unser Bemühen um Wahrhaftigkeit, in dem er auf Vorwürfe sexueller Gewalt gegen Minderjährige eingeht, die Brüder der Communauté betreffen. Zehn Tage danach ging er vor 2000 Jugendlichen, die über Pfingsten in Taizé waren, noch einmal auf dieses sehr ernste Thema ein unter dem Titel „Damit Taizé ein Ort des Vertrauens bleibt“.

Freundschaftswochenende zwischen jungen Christen und Muslimen

Vom 22. bis 25. August 2019 findet in Taizé ein Freundschaftswochenende zwischen jungen Christen und Muslimen im Alter von 18 bis 35 Jahren statt. Während dieses Treffens wird auch auf das Dokument eingegangen, das anlässlich des historischen Treffens zwischen Papst Franziskus und Großimam Ahmad Al-Tayyib, Scheich von Al-Azhar in Ägypten, veröffentlicht wurde sowie auf das Thema Gastfreundschaft. Außerdem finden verschiedene Workshops statt, in denen verschiedene konkrete Zeugnisse des Dialogs und der Freundschaft, die bereits in verschiedenen Regionen der Welt (in Europa, aber auch beispielsweise im Libanon, im Senegal und in Bangladesch) bestehen, vorgestellt werden.
Die Anmeldung zu diesem Wochenende ist noch bis zum 17. August online möglich.

Ein besonderes Wochentreffen für Jugendliche von 18 bis 35

Vom 25. August bis 1. September findet dann ein Besonderes Wochentreffen für Jugendliche von 18 bis 35 statt, zu dem rund 2000 Teilnehmer und über 60 Gäste und Fachleute aus verschiedenen Bereichen teilnehmen. Sechs Diskussionsrunden zum Thema „Bewahrung der Schöpfung“ und eine Reihe von Workshops zu Umweltfragen stehen unter anderem auf dem Programm.

Das Treffen in Kapstadt in Südafrika rückt näher

Das nächste afrikanische Jugendtreffen findet vom 25. bis 29. September 2019 in Kapstadt, Südafrika statt. Die Vorbereitung des Treffens geht in die Endphase und Gruppen von Jugendlichen aus vielen Ländern bereiten sich darauf vor. Die Herausforderungen dieses Treffens werden in einem Artikel auf der Taizé-Website vorgestellt. Regelmäßige Nachrichten über Besuche und Treffen in Kapstadt und an anderen Orten werden auf der Facebook-Seite „Taizé Cape Town 2019“ veröffentlicht.
Bis zum 17. August ist es noch möglich, sich zum Treffen in Kapstadt anzumelden.

Gebet

Gelobt seist du, Christus Jesus, unermüdlich führst du uns in deiner Liebe zusammen. Wir möchten immer aus der Leidenschaft für die Einheit leben. Lass alle Menschen, die dich lieben, ein Zeichen des Friedens in der Menschheitsfamilie sein.


Euch allen einen herzlichen Gruß!

Wir sind froh und dankbar, dass uns auch diesen Sommer wieder so viele von Euch besucht haben. Wir haben Gebet und Stille miteinander geteilt und uns über Herausforderungen in der Gesellschaft Gedanken gemacht. Ende August waren die Begegnung zwischen Christen und Muslimen, sowie die Woche zu Umweltfragen besonders wichtig.

Im Herbst wird es wieder in vielen Städten in Deutschland eine Nacht der Lichter geben. Ein Ablaufvorschlag zur Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten und die Termine, von denen wir wissen, finden sich unter www.taize.fr/de_article272.html Auch auf www.jugendtreffen.info könnt Ihr Termine veröffentlichen und Euch zu Vorbereitungstreffen verabreden…

Und wir laden Euch herzlich ein zum Europäischen Jugendtreffen in Wrocław (Breslau) (www.taize.fr/de_article25359.html). Wir freuen uns auf die berühmte polnische Gastfreundschaft und denken, dass es gerade auch in den heutigen Zeiten wichtig ist, sich in Europa gegenseitig zu besuchen, um einander besser zu verstehen und kennen zu lernen. Auch mit den Regenbogen-Bussen kann man dorthin fahren (www.regenbogen-tourservice.de). Die polnischen Jugendlichen haben ein kurzes Video gemacht, um Euch einzuladen. Schickt es doch gerne weiter, oder teilt es in den verschiedenen sozialen Medien… www.youtube.com/watch?v=elI9gjMWfN0&feature=youtu.be

Auch 2020 wird es wieder eine Woche für 18-35 Jährige geben. Herzliche Einladung dazu! Es gibt noch keinen Link auf unserer Internetseite. Aber das Datum ist vom 23. bis zum 30. August 2020. Gebt die Einladung doch gerne auch an andere Interessierte weiter. (15-17-Jährige, Erwachsene über 35 und Familien mit Kindern sind gebeten 2020 in einer anderen Woche nach Taizé kommen.)

Wir sind auch froh, dass es immer wieder junge Erwachsene gibt, die ein paar Monate oder ein Jahr hier mitleben und mithelfen. Infos dazu findet Ihr unter www.taize.fr/de_article15210.html Wenn Ihr Euch dafür interessiert, sprecht doch bitte hier vor Ort einen Bruder oder eine Schwester darauf an, und kommt zu den entsprechenden Infotreffen. Es gibt auch die Möglichkeit ein Jahr in Taizé als anerkannten Freiwilligendienst zu machen. Infos dazu findet Ihr bei www.djia.de (In den nächsten zwei Wochen finden dazu in Deutschland auch noch Infotage statt…)

Wir wünschen Euch allen einen guten Herbst und grüßen Euch ganz herzlich, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Deutschland, Wrocław, oder im nächsten Jahr hier,

frère Philip und frère Timothée


Christus ist wahrhaft auferstanden!

Wir wünschen Euch allen eine gesegnete Osterfeier, wo auch immer ihr gerade seid!

Hier in Taizé feiern wir das Osterwochenende mit mehreren tausend Jugendlichen aus ganz Europa und für die Osterwoche erwarten wir wie jedes Jahr viele Jugendliche aus Deutschland. Es ist für uns jedes Jahr aufs Neue erstaunlich, dass Ihr so zahlreich zu uns kommt und wir freuen uns über Euren Besuch.

Im Folgenden ein paar Ankündigungen, Einladungen und Vorschläge für die kommenden Monate :

Ende Juni steht in Deutschland der Kirchentag in Dortmund an. Wir freuen uns auf eine Nacht der Lichter im Westfalenpark. Wir suchen noch Jugendliche und junge Erwachsene (15-35 Jahre), die im Chor mitsingen oder musizieren können. Infos unter: www.taize.fr/de_article272.html

Unser Thema ist im Jahr 2019 die Gastfreundschaft. Im Zugehen auf das europäische Jugendtreffen in Wrocław/Breslau zum Jahreswechsel ist folgende Idee für die Bundesländer mit gemeinsamer Grenze zu Polen entstanden. Wer möchte, könnte für ein Wochenende eine Gruppe Jugendlicher aus Polen einladen, am Samstag in der Gemeinde oder Jugendgruppe Gebet und Begegnung gestalten und sich vielleicht sogar zu einem Wiedersehen am Jahreswechsel beim europäischen Treffen verabreden. Wer vor den Sommerferien oder im Herbst zu solch einem Begegnungswochenende einladen will, antwortet einfach mit ein oder zwei Datumsvorschlägen auf diese Mail. Wir stellen dann den Kontakt her...

[Zwei Gruppen würden gerne zu präzisen Daten auf dem Weg nach Taizé in Deutschland Halt machen, um die Fahrt in zwei Teile zu teilen. Eine Gruppe aus Wrocław mit der Nacht vom 20. zum 21. Juli am Besten in der Nähe von Freiburg. Ein Chor aus Litauen, irgendwo auf dem Weg von Litauen durch Deutschland mit der Nacht vom 24. zum 25. August. Gerne singen die Jugendlichen auch etwas...]

Im Sommer gibt es vom 22.8. bis zum 25.8. hier in Taizé ein christlich-islamische Begegnungswochenende. Überlegt doch noch einmal, ob Ihr noch mit befreundeten Muslimen kommen könnt : www.taize.fr/de_article24952.html

Direkt im Anschluss findet vom 25.8. bis zum 1.9. zum fünften Mal eine Woche für 18-35 Jährige statt. Dieses Jahr für die, die möchten, mit einem besonderen Akzent auf Umweltfragen : www.taize.fr/de_article24945.html

Wenn Ihr im Herbst an verschiedenen Orten eine Nacht der Lichter plant, denkt bitte daran, uns den Termin zu schreiben und auch auf www.jugendtreffen.info einzutragen. Auf www.taize.fr/de_article272.html gibt es dann zu gegebenem Zeitpunkt noch einen Ablaufvorschlag.

Zum Jahreswechsel gibt es dann vom 28.12.2019 bis zum 1.1.2020 das europäische Jugendtreffen in Wrocław/Breslau (www.taize.fr/de_article25359.html). Überlegt doch bitte, ob Ihr Euch für die Fahrt mit anderen zusammentun könnt, oder in den Studierendengemeinden und Jugendstellen eine Fahrt gemeinsam organisieren könnt. Das macht die Fahrt auch für Leute möglich, die nicht alleine fahren wollen... Wenn Ihr möchtet, schaut Euch doch auch mal folgendes Video an: www.facebook.com/Taize.Polska/videos/2214434525510961/

Wie Ihr seht, haben wir auch dieses Jahr wieder einiges vor. Wir freuen uns, gemeinsam mit Euch unterwegs sein zu können! Und grüßen Euch in der Osterfreude,

frère Philip und frère Timothée


Neu auf taize.fr

24. Januar 2021

  • Brüder von Taizé in Pantin
    Seit Dezember 2020 leben mehrere Brüder der Communauté in Pantin, einem Vorort von Paris. Täglich (außer freitags) laden sie mittags um 12 Uhr und abends um 17 Uhr zu einem etwa 30-minütigen...
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.